[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
laecheln
veraergert
haenseln
Uebergluecklich
zwinkern
lachend
fetzig
traurig
ueberrascht
erschuettert
verwirrt
weinend oder sehr traurig
verlegen
pfeil
idee
neutral
mr. green
extremer computerfreak
computerfreak
frage
ausruf
boese oder sehr veraergert
verrueckter teufel
augen verdrehen
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
frage
blush
smokin
frown
crazy
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Kolü Ksf
Beiträge: 48 | Punkte: 35 | Zuletzt Online: 24.07.2021
Name
Wolfgang Zitz
Registriert am:
05.08.2013
Geschlecht
männlich
    • Kolü Ksf hat einen neuen Beitrag "Der lange Heinrich" geschrieben. 18.06.2021

      Hallo Marco,
      Danke für die interessante Unterrichtsstunde. Die Baustelle zwischen KoMo-West und Güls ging noch einige Monate weiter mit ein paar Pausen dazwischen.

      Hierbei griff Punkt a) deiner Ausführung. Wenn ich mich noch richtig erinnere, war das Esig am Regelgleis normal bedient, mit dem Magneten auf der rechten Seite des Gegengleises. Hinter Güls ging es nach dem Asig wieder normal weiter.

      Zu dieser Zeit wüsste ich nicht, wo es in Rheinland-Pfalz GWB gab. Die Rheinstrecke wurde erst später hierfür mit Signalen links ausgestattet. Die Mosel ist meines Wissens bis heute, zumindest nicht an der Untermosel, signaltechnisch nicht dafür ausgestattet.

      Zu der damaligen Zeit hatte ich so etwas nur von der Nord-Süd-Strecke gelesen.



      Herzliche Grüße

    • Kolü Ksf hat einen neuen Beitrag "Der lange Heinrich" geschrieben. 15.06.2021

      von Peter Sikora habe ich folgende Bilder erhalten, die ich hier zeigen darf. Es handelt sich um Gdg 9064 Emden - Neunkirchen/Saar

      Bild 1 Am 1.3.1971 macht sich 044 362 im Bw Komo auf, um als Zuglok für den "langen Heinrich" zu fungieren.



      Bild 2 044 330 ist als Vorspann eingeteilt



      Bild 3 letzte Absprachen zwischen den beiden Meistern



      Bild 4 Mit Hp2 setzt sich der lange Zug in Richtung Dillingen in Bewegung. Links steht ein weiter Gag mit einer 044, rechts ein Pz mit 023 in Richtung Hbf



      Bild 5-6 Sowie zwei Nachschüsse, zuerst nur die Vorspannlok,



      und zu guter letzt beide Maschinen, die im Schritttempo auf das Hauptgleis raus ziehen.




      Hier nun die Auszüge aus dem Buchfahrplan Heft 6b vom Winterfahrplan 1971/72. Danach wurde der 4000er wegen den Bauarbeiten auf der Mosel über Bingerbrück umgeleitet. Das Foto von Gerd müsste also zwischen 18:16 und 18:20 aufgenommen worden sein. Daher die Warmwasserfarben"


      Die Scans des Buchfahrplans kann ich leider derzeit doch nicht zeigen, da hier offenbar Hochkantbilder wegen ihrer Höhe blockiert werden



      Nachtrag: Eine Besonderheit gab es bei der Einheit mit AK. Diese wurde bereits ab Komo bis Ehrang mit 044 des Bw Ehrang nachgeschoben. Ansonsten galt wie im Buchfahrplan erwähnt eine Lok der Baureihe 290 ab Bullay als Schlz. Auf den Bildern oben sehen wir allerdings eine "normale" Einheit mit Schraubenkupplungen.

      Auf Bild 4 ist Peters Fahrrad zu sehen. Später war ich dann zusammen mit ihm regelmäßig auch auf dem Fahrrad unterwegs. Mehrfach konnten wir nach der Ausfahrt dann den Zug noch einmal in Moselweiß auf der Brücke am Burgweg erwischen, was Auskunft für die Anfangsgeschwindigkeit der Züge bis etwa zur Gülser Brücke gibt.

      Herzliche Grüße

    • Kolü Ksf hat einen neuen Beitrag "Es henkelt..." geschrieben. 15.02.2021

      Teil 3: der Nordfahrer und Abweichler vom Regelweg


      3-01 -13.7.2020- 139 287 gut 4 Stunden nach meinem Bild 2-16 kam der Henkelzug nordwärts mit einer anderen Zuglok. Normalerweise ist er um die Zeit schon fast in Aschaffenburg durch.



      3-02 -22.7.2020- 110 262 in Laufach talwärts






      3-03/3-04 -23.8.2011- Kaum wiederzuerkennen ist die Stelle von Bild 3-02. 2011 war sie noch im Originalzustand als E94 192 talwärts fuhr




      3-05 -2.7.2018- 139 287 durcheilt den Bf. Laufach



      3-06 -21.7.2020- 151 073 an gleicher Stelle



      3-07 -23.4.2020- 110 262 in Goldbach. Links sind die Reste der ehemaligen Bahnhofslampen zu sehen. Der Bahnhof selbst ist schon lange verschwunden.



      3-08 -10.5.2020- Einen Monat später erwischte ich 140 856 an gleicher Stelle



      3-09 -7.5.2015- Auf dem Weg nach Hause hatte ich Glück, dass 140 438 in Aschaffenburg pausierte. So war um 19:40 Uhr noch ein Sonnenbild möglich




      3-11 -21.8.2019- 140 432 bei der Ausfahrt Aschaffenburg. Auch so ein Glücksmoment, denn der Zug war weder angekündigt noch hatte ich mit ihm in diesem Augenblick gerechnet



      3-10 -26.8.2011- E94 292 bereits am Hp. Mainaschaff



      Umleiterzüge



      3-12 -11.9.2018- Wegen Bauarbeiten in Richtung Darmstadt-Kranichstein fuhr der Henkel mal nicht über die Siegstrecke, sondern bog in FMB in Richtung Rüsselsheim ab.



      3-13 -18.7.2019- Ein Jahr später wurde er mal über Flörsheim umgeleitet. Da hatte ich sozusagen Heimspiel. 140 438 zwischen Hochheim und Flörsheim



      3-14 -21.8.2019- 140 432 in Dettingen von Hanau kommend in Richtung Aschaffenburg



      3-15 -9.7.2020- 140 438 im warmen Abendlicht in Kleinostheim in Richtung Friedberg zur Siegstrecke


      Damit bin ich am Ende meiner Präsentation angekommen. Hoffe, es war nicht zu langweilig. Die Loks sind halt immer dieselben. Ich habe versucht, möglichst viele interessante Fotostellen hier zu zeigen.

      Herzliche Grüße

    • Kolü Ksf hat einen neuen Beitrag "Es henkelt..." geschrieben. 15.02.2021

      Teil 2: von Mainz-Bischofsheim bis Gambach/Main



      2-01 -4.4.2017- 140 438 am südlichen ESig in FMB. Im Hintergrund die besagte Autobahnbrücke

      Nun zu meinem zweiten Lieblingsfotostandpunkt, der Netztrennstelle in Rüsselsheim. Die ist allerdings nicht im Sommer zu empfehlen, da das sprießende Grünzeug vernünftige Fotos nicht mehr wirklich zulässt.


      2-02 -13.5.2011- 194 178 mit Birgit Pirsch und abgesenkten Pantos.


      2-03 -13.5.2011- Modellbahn like. Kurze Zeit später blieb der Zug stehen. Auf meinen Kommentar in DSO, ob B.Pirsch vergessen hatte rechtzeitig die Bügeln wieder zu heben, antwortete sie mir, dass dies bei der E94 nur im Stillstand geht.



      2-04 -21.4.2015- 140 438 und 139 287 als Wagenlok



      2-05 -16.2.2011- 142 130



      2-06 -19.10.2017- 140 850



      2-07 -4.7.2019- 139 287 am nördlichen ESig von Groß-Gerau



      2-08 -13.9.2016- 110 262 zwischen Groß und Klein Gerau. Links der Abzweig nach GG-Dornberg



      2-09 -3.5.2016- 151 119, von der ich am Henkelzug nur 4 Fotos habe. Hier zwischen Klein Gerau und Darmstadt-Kranichstein



      2-10 -12.3.2020- 110 262 in Mainaschaff am Bü Jahnstraße



      2-11 -25.3.2020- 140 438 bei der Ausfahrt aus dem Gbf Aschaffenburg. Normalerweise kommt der Henkel auf dem vorderen Gleis. Wenn Pause in NAH gemacht wird, fährt er auch schon mal durch den Gbf



      2-12 -16.3.2013- 140 856 auf der alten Spessartrampe



      2-13 -22.7.2020- 151 073 zusammen mit 110 262 kurz hinter Laufach bergwärts



      2-14 -19.5.2012- 139 287 an der klassischen Fotostelle im Spessart: Bk Hain. Schon in den 1980er Jahren habe ich dort E40 aufgenommen. An diesem Tag hätte ich mir die grüne 140 438 gewünscht.


      2-15 -8.3.2011- 142 130 in Gambach von der Brücke bei der Schleuse Harrbach aufgenommen



      2-16 -13.7.2020- 110 262 an gleicher Stelle nur unterhalb der Brücke. Die war mir an jenem Tag wieder zu sehr besucht. Der Südzug fuhr an diesem Tag mit +100

      Letzter Teil folgt

    • Kolü Ksf hat einen neuen Beitrag "Es henkelt..." geschrieben. 15.02.2021

      Der Henkelzug dürfte wohl einer der von mir am meisten fotografierten Züge der letzten Jahre sein.
      Das ist ursächlich der Tatsache geschuldet, dass er – wenn er mal nicht verspätet oder über die Siegstrecke umgeleitet war – in meiner Mittagspause durch Mainz-Bischofsheim(FMB) fuhr. Seit 2010 lauerte ich ihm also soweit es ging auf. Besonders wenn 110 262 oder 140 438 angekündigt waren, gab es oftmals kein Halten. Da musste ich einfach an die Strecke. Leider fehlten mir aber immer diese Traummotive wie am rechten Rhein.
      Wie würde Gerd (gt) jetzt sagen: Das Leben ist halt kein Ponyhof. :lol: :lol: :lol:

      Ich habe lange überlegt, wie ich die Fülle meiner Bilder präsentieren sollte, ohne dass es langweilig wird. Ich habe mich dann letztendlich dafür entschieden, sie in der Reihenfolge in Fahrtrichtung der Strecke zu zeigen. Um die Präsentation nicht zu sehr zu belasten, gibt es insgesamt drei Teile.


      Teil 1: von Wiesbaden-Biebrich bis Mainz-Bischofsheim (FMB)



      1-01 -13.3.2014- 140 856 bei der Einfahrt in Wiesbaden-Biebrich


      1-02 -20.3.2014- 142 130 und 139 287 bei der Durchfahrt in Wiesbaden-Biebrich. Der Bahnhof hat wie -viele andere auch- schon deutlich bessere Zeiten erlebt. Das Stückgutaufkommen war offenbar, wenn man die abgebrochenen Gütergleise sieht, schon reichlich gewesen.



      1-03 -28.3.2014- 139 287 bei der Ausfahrt in Wiesbaden-Biebrich



      1-04 -29.3.2012- 142 130 wird nicht durch den Gbf geführt, sondern wechselt am Pbf in Mz-Bischofsheim auf das Hauptgleis in Richtung Darmstadt.



      1-05 -16.2.2010- nur kurze Zeit war 242 151 als E42 151 am Henkelzug. Hier in Mainz-Bischofsheim in Höhe der Wechselstelle Ost



      1-06 -4.1.2017- 140 432 fährt in FMB in den südlichen Vorbahnhof ein. Die Lok war mir wegen ihres Lackes immer unsympatisch gewesen.

      Die nachfolgenden Aufnahmen sind nun alle in der Südausfahrt in FMB entstanden. Hier verbrachte ich die meiste Zeit meiner Mittagspause. Die Fotostelle war sehr beliebt, manchmal waren wir mittags zu zehnt dort.



      1-07 -2.12.2010- 142 130


      1-08 -6.5.2016- 139 287 noch in verkehrsrot



      1-09 -13.2.2017- 140 856 schon im neuen Gewand



      1-10 -18.10.2018- 140 438, die mit Abstand am meisten von mir fotografierte Lok, da sie wie auch 110 262 für mich am authentischsten wirkt. Gefühlsmäßig war 140 438 wohl am häufigsten vor dem Zug.



      1-11 -14.11.2017- 110 262 von der Sonnenseite




      1-12 -10.8.2011- E94 192 war meines Wissens nach nur ganz kurz am Henkelzug



      1-13 -11.5.2011- 194 178, eigentlich 194 580, die ich noch von früher von der Spessartrampe kannte



      1-14 -30.10.2017- 139 287, nun im neuen Outfit, kommt nicht durch den Gbf, sondern befährt das Hauptgleis. Dies wurde regelmäßig praktiziert, wenn die beiden Gleise an der Wechselstelle Ost belegt waren.



      1-15 -31.10.2018- 140 432

      Wechseln wir nun auf die andere Streckenseite, die Schattenseite sozusagen. Zum einen hatte man auch mal einen anderen Blickwinkel als immer nur von drüben zu fotografieren, zum anderen bot die Brücke der A60 auch Schutz bei Regenwetter. So ist von dort das eine oder andere Regenbild entstanden.



      1-16 -10.7.2017- 110 262



      1-17 -17.2.2015- genauso wie 140 438


      Teil 2 folgt

    • Kolü Ksf hat einen neuen Beitrag "01 150 edler Bundesbahnrenner!" geschrieben. 05.02.2021


      am 23.5.2013 nach Ihrer HU auf dem Weg von Meiningen nach Heilbronn

    • Kolü Ksf hat einen neuen Beitrag "Koblenz Mosel Stellwerk Kof -" geschrieben. 17.07.2020

      Hallo Marko,
      Es gab hier einen Brückensteg, genauso wie am alten Stellwerk Kw, der irgendwann abgebaut wurde. Wann genau das geschah, weiß ich leider nicht

      Herzliche Grüße

    • Kolü Ksf hat einen neuen Beitrag "181 er gerettet" geschrieben. 16.06.2020

      auch wenn sie in dieser Farbkombination sehr schön aussieht, ich hätte sie mir in der Originalausführung, also türkis-beige, lieber gewünscht. Das stand dieser Baureihe auch nicht schlecht.

      Aber wie heißt so schön: das Leben ist kein Wunschkonzert

      Hoffen wir also auf ein langes und erfolgreiches zweites Leben.

      Herzliche Grüße

    • Kolü Ksf hat einen neuen Beitrag "... Jahre her (Fernverkehr an der Mosel)" geschrieben. 16.06.2020

      181.2 auf der Moselstrecke war auch für mich immer mal wieder ein Muss. Eigentlich hätte ich ja ab 1974 Zeit genug dafür gehabt, aber wie immer macht man das erst, wenn das Ende des Einsatzes einer Baureihe eingeläutet wird.

      Hier nun ein paar Eindrücke meiner dann doch noch reichhaltigen Sammlung aus dem Digital-Bild-Zeitalter:



      14.07.2007 in Cochem




      25.10.2006 auf der Gülser Brücke




      am Nachmittag des selben Tages bei der Durchfahrt in Winningen.




      am 19.3.2006 kam mir 181 213 in Winningen vor die Kamera






      am 7.11.2006 war ich wieder mal rund um Winningen aktiv. Zuerst erwischte ich 181 206 unter der Autobahnbrücke, auf der Rückfahrt dann bei der Einfahrt in den Bf.

      back to the roots:



      Am 25.10.2006 musste ich mal wieder an meine/unsere alte Fotostelle am Burgweg in Koblenz-Moselweiß. 181 212 kurz vor ihrem Ziel auf der Gülser Eisenbahnbrücke in Richtung KKO. In den 1970ern war das unsere Stammfotostelle, gell Gerd.



      am 11.8.2007 zog es mich an die selbe Stelle. Mit 181 215 erwischte ich wieder eine orientrote Lok mit Latz







      Am 9. und 12.2.2008 trieb ich mich auf dem Gelände des ehemaligen Bw KoMo herum, um den Abriss des Lokschuppens zu dokumentieren. Hierbei entstanden die Aufnahmen der Lätzchen-181 218


      Herzliche Grüße

    • Kolü Ksf hat einen neuen Beitrag "E10 1239" geschrieben. 16.06.2020

      am selben Tag wie Gerd erwischte ich den Zug in Wiesbaden-Biebrich



      Herzliche Grüße

    • Kolü Ksf hat einen neuen Beitrag "213 336 im neuen Glanz" geschrieben. 10.05.2020

      Sehr schön eingefangen. V100 - vor allem in altrot - geht bei mir immer.

      Herzliche Grüße

Empfänger
Kolü Ksf
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}


Xobor Xobor Community Software
Datenschutz