#1 RE: Von Dresden durch das Elbtal Richtung Tschechien (36B) von ultra 06.06.2018 11:47

Guten Tag Hobbykollegen!

Vom 22. bis zum 26.05.18 verbrachten wir fünf Tage im Elbsandsteingebirge, südlich von Dresden. Was lag da näher, als ein paar Fotos des dortigen Eisenbahnverkehrs zu machen.


Auf der Hinfahrt erfolgte ein Halt in Cossebaude, vor den Toren Dresdens und zwar am allseits bekannten BÜ Grüner Weg.




Obwohl die krumm gefahrene Schranke nicht unerheblich in den südgehenden Fahrweg reicht, hält man es wohl nicht für nötig sie auszuwechseln.


Als erstes erschien eine der dort zahlreichen METRANS-Leistungen. 386 028-5 mit Containern gen Tschechien.


Danach kam 185 513-9 (AT / EMONS) mit einem sehr "dünnen" Containerzug.


Im Elbtal angekommen ging es zunächst in den Bahnhof Königstein, der kurz darauf von 193 293-8 (ELL / CD) "Franticek" mit dem EC378 Porta Bohemica passiert wurde.


Zwei Stunden später folgte der nächste EC von Prag nach Hamburg-Altona. Diesmal 193 296-1 (ELL / CD) "Maxl" mit dem EC178 Hungaria.


Bei Strand begegnete uns 185 535-0 (HSL) Lz auf dem Weg zum Grenzbahnhof Decin (CZ).


Und wenig später 386 025-1 (METRANS) mit einem Containerzug.


Vor der Kulisse von Königstein rauschte am Abend des 22.05.18 der EC179 Alois Negrelli gen Prag.


Kurz dahinter schleppte eine sogenannte Knödelpresse (CD-BR 372) einen gemischten Güterzug.


Am Morgen des 23.05.18 zog zunächst 372 011-7 (CD-Cargo) mit einem kurzen Kesselzug durch Königstein elbaufwärts.


Ihr folgte, vor der Kulisse der Festung Königstein, der verspätete EC259 Kopernikus mit 193 298-7 (ELL /CD), mit dem Namen "Fidorka".


Am "berühmten" BÜ in Kurort Rathen schlossen sich die Schranken für 186 181-4 (RAILPOOL / HSL) mit einem Siloganzzug.


Und den Abschluss dieses Tages machte ein elbabwärts fahrender Autozug mit 193 895-0 (ITL / CAPTRAIN) in Krippen / Elbe.


Von einem Aussichtspunkt von der Felsenwand Bastei bot sich am Morgen des 24.05.18 dieser Blick auf Rathen, mit einem Richtung Dresden fahrenden EC sowie im Hintergund links die Felsformation Lilienstein und rechts die Festung Königstein.

Während wir im direkt am Bahnhof Rathen liegenden Biergarten verweilten, rollten u. a. folgende Züge gen Dresden:


193 894-3 (ITL / CAPTRAIN) mit einem Autozug.


386 011-1 (METRANS) mit Containern.


185 602-0 (HSL) mit vielen blauen Kesseln.


Und 186 246-5 (ITL) ebenfalls mit Autos.

Am Morgen des 25.05.18 im Bahnhof Rathen auf unseren Zug nach Dresden wartend, zogen diese drei Leistungen an uns vorbei:


185 598-0 (ITL / CAPTRAIN) mit einem Autotransportleerwagenzug.


Die S1 nach Bad Schandau mit 146 017-9 (DB) "Ein Ticket - alles fahren".


Und ein Kesselwagenzug mit 185 508-9 (AT / CROSSRAIL).


Nachdem wir in Dresden-Hbf ankamen, entdeckten wir zunächst 193 295-3 (ELL / CD) namens "Kacenka", die auf ihren EC nach Prag wartete.


Aus Prag kam 193 292-0 (ELL / CD) "Ronka" mit dem EC174 Robert Schumann nach Hamburg-Altona.


Auf der Heimfahrt "verhaftete" ich dann am Abend noch die CD-Cargo Werbelok 383 004-9 "10-Jahre CD-Cargo" mit einem Kokszug im Bahnhof Pirna.

Am Morgen des 26.05.18 postierte ich mich im Kurort Rathen, auf Höhe des BÜs bie Km33,4, um ein paar Züge vor der Kulisse der Felsenwand Bastei zu "erlegen".


Zunächst ließ sich 185 592-3 (BRLL / HSL) mit einem Ganzzug gen Süden blicken.


Kurz danach kam 383 007-2 (CD-Cargo) mit einem WALTER-KLV.


Dann wurde der BÜ von einem "landestypischen Automobil" überquert!


Bevor 193 296-1 (ELL CD) "Maxl" mit dem EC174 Hungaria die Stelle passierte.


Mit dem Rad auf dem Weg nach Strand, schlossen sich kurz hinter Rathen die Schranken für 386 027-7 (METRANS) mit einem Containerzug.


Bei Strand tauchte als erstes der "Seppl" auf; 193 297-9 (ELL / CD) mit dem EC175 Robert Schumann nach Prag.


In Gegenrichtung schob die Werbelok 146 010-4 (DB) "Schloss Wackerbarth" die S1 nach Dresden.


Da nur die Mehrsystembaureihen nach Tschechien fahren können, wird 185 649-1 (ITL / CAPTRAIN) ihren DGS in Bad Schandau-Ost verlassen und Lz nach Pirna zurückkehren.


193 784-6 (ITL / CAPTRAIN) folgte mit einem spärlich ausgelasteten Containerzug.


Etwas später rollte 383 001-5 (CD-Cargo) mit einem BLG-Leerwagenzug gen Tschechien.


Und den Abschluss machte die "Knödelpresse" 371 201-5 (CD) mit einem EC aus Leipzig-Hbf.

Fazit: "Das Elbsandsteingebirge ist eine Reise wert, nicht nur für Eisenbahnfreunde!

Noch eine schöne Woche
wünscht
Uli

#2 RE: Von Dresden durch das Elbtal Richtung Tschechien (36B) von Schelder 06.06.2018 16:54

Hallo Uli.

Da hast du ja wieder eine klasse Ausbeute gehabt. Eine Tour in diese Gegend ist schon in der Überlegung.

Bis die Tage und Gruß.
Sven

#3 RE: Von Dresden durch das Elbtal Richtung Tschechien (36B) von Dieselpower 06.06.2018 18:19

avatar

Hallo zusammen...

Erst mal herzlichen Glückwunsch zur Ausbeute und zum Wetter. Und so schön die Gegend auch ist, leider wird hier der Grund dafür deutlich, warum selbst im Ausland das Hobby mir persönlich immer weniger Spaß macht:

Auf 34 Bildern sind Loks zu sehen. Bei 31 davon handelt es sich um Traxx oder Vectron, die man ja auch bei uns ständig und nahezu ausschließlich sieht - wenn auch in anderen Farben...nur 3 andere sind "landestypische Loks". Und bei meiner letzten Stippvisite auf einem kroatischen Bahnhof bekam ich nur einen kroatischen 612er und eine blaue ER20 zu sehen...

#4 RE: Von Dresden durch das Elbtal Richtung Tschechien (36B) von Waldi1 06.06.2018 19:58

avatar

Traumhaft schöner Bilderbogen!!
Besten Dank für den umfangreichen Beitrag Uli!!

#5 RE: Von Dresden durch das Elbtal Richtung Tschechien (36B) von g t 06.06.2018 22:53

Ganz großes Kino!!!

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz