#1 RE: Richtige Digitalkamera finden??? von 185ziger 07.11.2016 21:12

avatar

Hallo zusammen!
Da es auf Dauer einfach nicht mit der Handykamera weitergehen kann,
bin ich nun auf der Suche nach einer geeigneten und bezahlbaren Spiegelreflexdigitalkamera.
Weil aber Photografie einfach Neuland für mich ist, setze ich auf eure Erfahrungen.
Vielleicht hat ja der ein oder andere ein Tip für mich worauf zu achten ist,etc...

Danke schon einmal

#2 RE: Richtige Digitalkamera finden??? von Kö0188 08.11.2016 19:13

avatar

Hallo 185ziger,
ich nutze die Nikon D5100.
Vorteile sind bei der Kamera die supergute Farbqualität sowie der klappbare Display. Auch die Menüführung ist sehr gut und sie ist schon immer sehr zuverlässig.
Weiß nur nicht ob es das Modell noch am Markt zu kaufen gibt.
Kann diese schöne Kamera wirklich nur empfehlen und hoffe dir dabei weiter geholfen zu haben.

#3 RE: Richtige Digitalkamera finden??? von Dieselpower 09.11.2016 14:35

avatar

Ich benutze z.Zt. drei Kameras:
Für die "edlen" Bilder eine Canon EOS 60D, diese Kamera begleitet mich auf Reisen und zu geplanten Fototouren.
Zu Hause benutze ich - z.B. für Baufortschritte und Parties o.ä. - meine alte EOS 400D, welche auch noch immer sehr manierliche Fotos macht.
Bei diesen beiden DSLR-Kameras gilt jedoch - wie bei allen DSLR-Kameras: Jede noch so "tolle" Kamera ist ohne gute Objektive weitgehend wertlos. Insofern nehmen sich die modernen DSLRs nicht viel. Auf die Optiken kommt es an. Es muß nicht immer das teuerste und allerbeste sein, und es kommt ja eh darauf an, was man damit will, Zoom oder Festbrennweite, leicht und handlich oder etwas schwerer, und dafür technisch besser...da gibt es so viele Kriterien. Ich bin inzwischen bei einem mittelpreisigen Reisezoom gelandet, das in Fachzeitschriften sehr gut getestet wurde, einer 35 mm Festbrennweite (entspricht beim kleinen Chip, der verbaut ist, 50 mm Kleinbild) und ein starkes Zoom (bis 300 mm), das sollte für den Hausgebrauch reichen.

Last but not least habe ich noch eine "Dienstkamera", die stets im Rucksack mitfährt. Das ist eine sogenannte "Bridge-" oder "Systemkamera", die Canon SX40HS, die brauche ich, um plötzlich spontane Schnappschüsse machen zu können, die einen bisweilen überraschen. Sie hat einen riesen Zoombereich, eine hohe Auflösung und eine tolle Farbwiedergabe, aber für manche Dinge ist sie einfach zu langsam - z.B. regelt sie den Autofocus zwischen zwei Bildern zu langsam nach. "Mitfahren" durch herauszoomen klappt meistens nicht oder nur im eingeschränkten Rahmen, da ich nicht gern auf Automatikfunktionen wie "Sport" o.ä. zugreife.

Es kommt also immer auf die Frage an: Was will man damit machen. Und nie vergessen: Das tollste Equipment ersetzt nicht ein Auge fürs Motiv. Das wird sehr oft völlig vergessen, wie man an manchen Knipsereien im Internet immer wieder sieht. Auch wenn Digitalfotografie dazu verleitet "draufzuhalten" - "Klasse statt Masse" ist oft die bessere Wahl! Auch für den Betrachter...immer daran denken, und dann weiß man es irgendwann auch selbst zu schätzen, sonst hat man ganze Terabytes an Bildern, die man sich nie mehr anschaut, geschweige denn herzeigt...

#4 RE: Richtige Digitalkamera finden??? von g t 10.11.2016 09:52

Hallo 185er,

ich bin seit über 10 Jahren bei Nikon zuhause und kann nur positives berichten. Ein Blick auf die Homepage http://www.nikon.de/de_DE/products/categ...egory_SLR.page? bringt dir bei einer neuen Kamera einen guten Überblick von unteren bis höheren Preissegmenten. Es gibt auch eine Vergleichsfunktion zwischen verschiedenen Modellen. Mein zweites DSLR Modell, mit dem ich seit Jahren fotografiere ist die D 90, eine wirklich gute Mittelklassenpreislage, die nach vielen Jahren der Produktion erst voriges Jahr rausgenommen wurde. Die werde ich wohl nach Weihnachten verkaufen, da ich mir mit dem dann zu erwartenden Preisverfall die 7200 zulegen will.
Es gibt auf dem Markt auch wirlich viele gute gebrauchte Modelle, da sollte man grundsätzlich nicht nein sagen. Wie Dieselpower bereits geschrieben hat, das A und O ist ein ansprechendes Objektiv. Da sollte als erstes der Focus drauf liegen und erst danach auf den Body. Von den angebotenen preiswerten Kidsets bin ich nicht überzeugt, da ich auch so angefangen habe und das Objektiv nun nicht gerade der Bringer war. Gerade Tamron oder Sigma bieten preislich interessante Alternativen im Objektivbereich. Auch hier gilt vorinformieren und Testberichte lesen.

In einer möglichen Kombination gebrauchtes Body und neues Objektiv sollte man aber in einer Preislage um 500€ denken oder die Finger davon lassen.

Grüße

Gerd

#5 RE: Richtige Digitalkamera finden??? von 185ziger 10.11.2016 12:07

avatar

Ich bin euch für die zahlreichen Antworten und Hilfestellungen sehr dankbar.
Es sind viele Anhaltspunkte dabei,woran ich noch gar nicht darüber nachgedacht habe.
So einfach ist es ja halt doch nicht

#6 RE: Richtige Digitalkamera finden??? von 185ziger 25.11.2016 09:23

avatar

Hallo zusammen!

möchte mich nochmals, bei allen die mich bei der Suche unterstützt haben, bedanken.
Die bunte Vielfalt was der Markt herzugeben hat, ist schon echt der Wahnsinn.
Unter Berücksichtigung vieler Merkmale und Anforderungen, habe ich mich für eine
Systemkamera entschieden. Ich weiß das, jetzt einige denken mögen, oh Gott wie kann er nur
Aber durch intensive Recherche am PC, unzähligen e-Mails,Whatsapp Nachrichten und gute
und fast schon vergessene persönliche Kommunikation, ist es nun eine Panasonic Lumix DMC G6 geworden.
Jetzt geht es ans ausprobieren, Einstellen und wieder ausprobieren.
Ich werde wohl erstmal "draufhalten" müssen, aber mit Sorgfalt die Bilder auswählen.

Die Feuertaufe für mich, wird schon diesen Samstag in Form von 01 150 kommen

Danke für eure Unterstützung!

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz