#1 RE: Diskussionsgrundlage von iserfäller 12.07.2016 10:46

avatar

Hallo zusammen,

zur Abwechslung mal kein Bild zu Abstimmung, sondern ein Beitrag, den ich zur allg. Diskussion stellen möchte.

Achim schreibt zum letzten Beitrag von Johannes u.a.:

Zitat
Absolut unverständlich, wie man hier mit "Nein" abstimmen kann!!

das ist auch meine Meinung.
Man konnte es in der Vergangenheit jedoch ganz deutlich beobachten, e i n e r stimmt -gerade bei Bildern von Johannes- immer mit 'Nein'.
Zufall ? glaub ich nicht, ich denke eher, das ist irgendein Stinkstiefel, welcher aus reiner Antipathie gegenüber dem Einsteller hier seiner Rachsucht freien Lauf gibt.

Zitat
Es wäre schön, wenn sich diese User mal zu ihrer Abstimmung äußern würden!!

das wird wohl nichts werden, da sich solche Charaktere nie aus der Deckung trauen und sich lieber feige in der Anonymität verstecken.

Wenn wir das ändern und zu einer fairen Beurteilung und Wertung kommen wollen, bleibt uns m.E. nach nur, den Auswahlmodus zu ändern.
D.h., die neutrale Umfrage abschaffen und jeden interessierten User bitten, seine Meinung zu dem Bild in eigene Worte zu fassen und sein 'Ja' oder 'Nein' zu begründen.

Beispiel:
"Mir gefällt besonders das Motiv und ich stimme mit 'ja'"
oder
"Leider wurde der Bügel in einen Mast gesetzt. Darum stimme ich mit 'Nein'"

Dann werden die Ja's und Nein's gezählt und das Ergebnis steht fest.
Mir ist bewusst, dass das etwas mehr 'Arbeit' für den Einzelnen ist, aber im Hinblick auf eine ehrliche Beurteilung wohl unumgänglich.

Gruss
Henning

#2 RE: Diskussionsgrundlage von Dieselpower 12.07.2016 20:02

avatar

Also eins vorweg...ich bin nicht der besagte "Stinkstiefel"
Aber vielleicht stößt sich derjenige auch einfach an der Omnipräsenz von Johannes in dieser Rubrik.
Seine Bilder sind in der Regel sehenswert, und auch schön, aber eben auch sehr zahlreich.

Bevor man jetzt argumentiert: "Ja, derjenige könnte sich ja auch selbst mit Bildern einbringen..." gebe ich ein Beispiel aus der Stochastik (Wahrscheinlichkeitsrechnung):

Wenn eine Tombola mit Losen stattfindet, und jemand kauft 950 der 1000 auszuspielenden Lose - würde man dann eines der restlichen 50 nehmen? Wenn von Johannes 19 Bilder in der Warteschleife liegen, macht man sich vielleicht gar nicht die Arbeit, Kandidaten Nr. 20 ins Rennen zu bringen...

Was ich damit sagen will (Und so verhalte ich mich auch...):
Bei 95% der Vorschläge ist Johannes der Fotograf. Und jeder, der ein Bild einstellt (Hab ich ja auch schon gemacht), hat - wie schon früher festgestellt wurde - seine eigene Auffassung der Besonderheit, die dieses Bild hervorhebt. Bis hierhin einverstanden. Ich gehe dann immer hin, und enthalte mich einfach, wenn das Bild zwar schön ist, aber mehr oder weniger ein Allerweltsmotiv zeigt, und derjenige ("Stinkstiefel") klickt eben auf "Nein". Aber damit sagt er doch auch nur aus, daß es für ihn nichts besonderes darstellt, das ist ja noch lange keine Negativ-Kritik, wie man sie bisweilen z.B. bei DSO findet (Ein Grund, weshalb ich dort nur ganz selten verkehre).
Meine beiden Class 68 in Schottland (Die im düsteren Nieselregen und den "Mitzieher") habe ich ja auch nur "einfach so" eingestellt, obwohl ich die beide schon recht "besonders" fand - aber die hatten keine einzige Reaktion, nur ein paar Klicks...deshalb geht aber nicht die Welt für mich unter - Britische Bahnen sind eben nicht Jedermanns Ding, auch ich hab mich erst "dran gewöhnt", und weiß sie jetzt erst zu schätzen.

Wird das ganze nicht ein wenig überbewertet? Einfach gewisse Dinge etwas lockerer sehen, im Mittelrheinforum geht es momentan auch seeeehr unentspannt zu...

Nehmt Euch ein kühles Bierchen (Egal, ob obergärig ausm Rheinland, oder untergärig ausm Sejerland), genießt die raren (und erträglich "unschwülen") Sommerstunden dieses Jahres, und lehnt Euch entspannt zurück...haben wir nicht genug "echte" Probleme?

PS: Die genannten Zahlenwerte dienen ausschließlich der Veranschaulichung, bevor nun einer zu zählen beginnt, und mahnend den Zeigefinger hebt...

#3 RE: Diskussionsgrundlage von g t 12.07.2016 21:20

Das Thema zu dem penetranten Neinsager hatte ich bereits vor ein paar Tagen angestoßen: //siegerland-forum.forumprofi.de/topic.php?topic=3578

Leider auch hier ohne Resonanz.

Grüße

Gerd

#4 RE: Diskussionsgrundlage von Steppo95 14.07.2016 13:18

Hallo in die Runde

Habe selber auch öfters mit Nein gestimmt . Bei wem ? Nicht darauf geachtet !
Nur mal zum Thema :
Es wird über das besondere Bild abgestimmt . Das besondere ist ein gedehnter Begriff und vielleicht erwarte ich jetzt zu viel aber es bedeutet für mich es sollte ein wirklicher hinschauer sein .
Nehmen wir das angesprochene Bild der 701 . Habe dort noch nicht abgestimmt .
Aber ja ein tolles Fahrzeug keine Frage und das Bild ist auch techniscg aus meiner Sicht vollkommen in Ordnung . Aber reicht dies für das besondere Bild ? Die Fotostelle selber hat leider nix besonderes zu bitten .
Also meiner Meinung nach ein Schönes Bild keine Frage , aber ein besonderes ?

Hoffe habe jetzt mein persönliches Bewertungsprofil mal verdeutlichen können .
Und nochmals bin nicht der Dauer Nein Sager oder gar auf Personen bezogen Neinsager !!!

Gruß Steppo 95

#5 RE: Diskussionsgrundlage von alex218 15.07.2016 10:30

avatar

Moin,
Es ist halt so, das der Geschmack verschieden ist. Als Beispiele seien mal genannt:

Der eine mag z.B. keine Dampfloks (soll es wirklich geben), anderen gefällt die Umgebung nicht, wieder anderen gefällt die technische Umsetzung des Bildes nicht usw.

Wenn mir ein Bild halt mal nicht zusagt,´was sehr selten vorkommt, dann gibt´s auch mal ein Nein.

Ob das jetzt bei Johannes gehäuft Auftritt, mag vielleicht so sein, aber es könnte ja auch jemand sein, der sich einen "Spaß" daraus macht, egal bei wem, mit Nein zu stimmen.

#6 RE: Diskussionsgrundlage von Dieselpower 15.07.2016 12:07

avatar

Wie gesagt, es gäbe ja auch einfach die Möglichkeit, die ich gerne nutze, sich zu enthalten, und "Nein" wirklich nur dann anzuklicken, wenn das Bild frappierende Mängel hat, bzw. wirklich nicht zum "besonderen" Bild taugt.

Ein Bild darf (auch altersbedingt) eine schlechte Qualität haben, aber so lange das wichtige zu erkennen ist, oder z.B. eine unvergleichliche Atmosphäre eingefangen ist, wiegt es das ganze wieder auf.

Vielleicht wäre es möglich (bei meinem Forum wäre das technisch machbar - ist aber bei der Auszählung mit etwas Rechenarbeit verbunden), statt "Hopp oder Topp" auch Punkte (z.B. 0-5) zu vergeben? Das würde mir z.B. eine Beteiligung wesentlich leichter machen, dann kann jeder nach seiner Gewichtung (Motiv, Umsetzung, Licht, Effekte, Besonderheiten usw.) abstimmen, ohne gleich ein vernichtendes Urteil zu fällen.

Auch ich bin z.B. bei dem aktuellen 701 eher bei "nett", als bei "Nein" oder "Ja". Von daher hab ich über diesen auch noch nicht geurteilt. Meine Meinung deckt sich da mit der von Steppo95;

Zitat von Steppo95
Aber ja ein tolles Fahrzeug keine Frage und das Bild ist auch techniscg aus meiner Sicht vollkommen in Ordnung . Aber reicht dies für das besondere Bild ? Die Fotostelle selber hat leider nix besonderes zu bitten .
Also meiner Meinung nach ein Schönes Bild keine Frage , aber ein besonderes ?



Auf der von mir vorgeschlagenen Skala (0=schlecht, 5=exzellent) würde ich wohl eine 3 anklicken.

#7 RE: Diskussionsgrundlage von hartmut_wunderlich 17.07.2016 12:26

Moinsen,

ich habe bei diversen (allerdings nicht den hier diskutierten) Bildern (auch von Johannes)
schon ganz bewusst mit "Nein" abgestimmt, es aber dann auch im Faden begründet. Das
ist für mich einfach ein Gebot der Fairnis gegenüber dem Bildeinsteller.

Die Geschmäcker sind halt verschieden. Wenn ein User ein Bild besonders toll findet, sagt
es MIR vielleicht gar nichts.

Die überdurchschnittliche Präsenz von Johannes wurde bereits angesprochen. Seine Bilder
sind im Regelfall handwerklich gut, aber für mich eben nicht "besonders".

Für genau diesen Fall wäre der vom Marko ins Spiel gebrachte "Enthaltung"-Button sicher ein
guter Ansatz. Er ist eben kein "Ja" aber auch kein vernichtendes "Nein". er zeigt dem Einsteller
aber auch, dass das für ihn "besondere" Bild für andere eben nicht schlecht aber auch nicht
besonders ist.

Was mir aber in diesem Faden wieder einmal auffällt, ist die Dünnhäutigkeit der "Forenleitung",
insbesondere von Henning, wenn irgend etwas kritisiert wird.

Leute, macht Euch doch mal ein bischen locker!

Grüsse Hartmut

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz